Ergotherapie

Ganzheitliche Therapie für Körper, Geist und Seele nach dem Motto: "Hilf mir, es selbst zu tun!"

Durch die Krebserkrankung bzw. -behandlung kommt es häufig zu verschiedenen Beeinträchtigungen und Folgen für Körper, Geist und Seele wie Konzentrationsstörungen, veränderter Wahrnehmung des eigenen Körpers, Sensibilitätsstörungen, Fatigue, Ängsten, Depressionen, Problemen der Krankheitsverarbeitung uvm.

Die Ergotherapie ist ressourcenorientiert und soll unsere Patienten motivieren:

  • zum besseren Umgang mit der Erkrankung und ihren Folgen in den Bereichen Selbstversorgung und alltäglichen Verrichtungen, Ausbildung / Beruf / Produktivität und Freizeit,
  • um sich entspannen und dadurch den Alltag bestmöglich bewältigen zu können und
  • neue Zukunftsziele für sich selbst zu erkennen, formulieren und umzusetzen.

Wir arbeiten dabei sehr eng mit den anderen Abteilungen zusammen, insbesondere ärztlicher Dienst, Psychologie, Sozialdienst und Pflegedienst.

Behandlungsspektrum im Rahmen der Ergotherapie

individuelle Einzeltherapie

  • diverse Testungen zur spezifischeren Befundung, z. B. Konzentration, Feinmotorik, Gleichgewicht, Sensibilität
  • Paraffinbäder für die Hände
  • Schulung der Körperwahrnehmung
  • Hilfsmittelberatung und -schulung, z. B. Sockeanziehhilfen, Greifzangen, Rollatoren
  • Sensibilitätstraining bei eingeschränkter Nervenfunktion
  • funktionelles Training, z. B. zur Verbesserung der Schulter-Arm-Funktionen nach Mamma-OP
  • Koordinations- und Gleichgewichtstraining, Treppen- und Gangübungen
  • ganzheitliche Therapieverfahren mit Klängen und Farben
  • Narbenbehandlung und alltäglicher Umgang mit Narben
  • Schmerztherapie – verschiedene osteopathische und neuro-muskuläre Techniken
  • konzentrative Bewegungsübungen
  • Anleitung zur Eigenübung
  • Schulung des Selbstmanagements

Gruppentherapie:

  • Polyneuropathie-Gruppe
  • Feinmotorik-Gruppe
  • Sensomotorik-Gruppe – Gleichgewicht, Kraft, Gang
  • Konzentrationstraining – Übungen und Bewältigungsstrategien für Konzentration, Gedächtnis und Aufmerksamkeit
  • Ergonomie – einschränkungsgerechte Mobilität in Alltag, Freizeit und Beruf
  • Kunst und Gestaltung – verschiedene handwerkliche und gestalterische Medien
  • Tanzwerkstatt – Förderung von Bewegung und emotionalem Ausdruck zu Musik
  • Ankommen und Entspannen
  • Körperarbeit mit Klang und Farbe